Acai Beeren sind Superfood?

Ursprung der Superfrucht Acai

Was steckt hinter der Erfolgsgeschichte der Acai Beere? Nun zu allererst gehen wir einmal dem Ursprung auf den Grund und erforschen woher der Hype um die sagenumwobene Beere kommt. Ihren Anfang nahm die Superfrucht Acai in Brasilien. In diesem Land wurde die dunkel-lila Frucht erstmals an Strandbuden und später im gesamten Land verkauft. Ernährungsbewusste und vor allem Sportler profitieren von den hochwertigen Inhaltsstoffen der Acai-Frucht, da diese sehr energiebereichernd wirkt.

Nach der erfolgreichen Eroberung Brasiliens nahm die Acai Beere Ihren Weg nach Nordamerika und später auch nach Europa. In manchen Städten Deutschlands gibt es sogar mittlerweile auch Acai-Cafes, in denen die Beere in Kombination mit anderen Superfood als Säfte oder Smoothies angeboten wird.

Ernte und Verarbeitung

Die Acai-Beere wächst hauptsächlich im niederschlagreichen Amazonas und ist die Frucht der Acaipalme (Euteroe oleracea). Die Größe der Beeren liegt zwischen 1-2 cm und sieht aufgrund der dunkelblauen bis lila Färbung unserer Heidelbeere zum Verwechseln ähnlich.

Wie auch bei der Heidelbeere hat die Acai-Beere im frischen und unberührten Zustand einen gräulich matten Schleier auf der Schale. Erst im Inneren der Beeren zeigt sich der Unterschied. Wohingegen die Heidelbeere überwiegend aus Fruchtfleisch besteht besitzt die Acai-Beere einen nicht essbaren Kern. Dieser macht 90% der Frucht aus. Daraus folgt, dass sich die heiß begehrten Inhaltsstoffe im Fruchtfleisch und der Schalte befinden.

Die Acai Beere ist eine schnell verderbbare Frucht und muss innerhalb 36 Stunden nach der Ernte verarbeitet werden. Genau aus diesem Grund wird man frische Acai Beeren außerhalb Südamerikas kaum finden. In Tiefgefroren Beeren bleiben allerdings die Inhaltsstoffe weitestgehend erhalten und können in gut sortierten Supermärkten als TK-Produkt oder als Saft bezogen werden.

In manchen Teilen Brasiliens gilt die Acai-Frucht sogar als Grundnahrungsmittel da sie 40% der täglichen Energiezufuhr ausmachen kann. Neben der Frucht gelten die Herzen der Acai-Palme als Gemüse und werden somit auch verzehrt. Jetzt nur keine Angst, da die Palme nämlich mehrere Stämme hat, stirbt die Palme nach der Herzen nicht ab. Bis zu 1000 Acai-Früchte können an einen Dolden wachsen! Des Weiteren muss man allerdings sagen, dass für europäische Geschmacksnerven die Frucht etwas gewöhnungsbedürftig ist, da diese vom Geschmack mehr fettig, erdig und teilweise auch leicht nussig ist.

Die Wirkung der Acai-Beere auf den Körper

Die Acai-Beere wird aufgrund ihrer Inhaltsstoffe sehr geschätzt. Der sehr hohe Antioxidantiengehalt dieser Superfrucht soll den menschlichen Organismus vor freien Radikalen und einer vorzeitigen Zellalterung schützen. Mit einem Gehalt an etwa 133-309 mg Calcium auf 100gr Acai, bildet die Frucht einen natürlichen Calcium-Lieferant für einen guten Aufbau menschlicher Knochen und Zähne. Nun einmal die Wirkung in folgender Liste dargestellt:

  • Stabilität von Skelett und Zähne
  • Stärkt das Immunsystem (Vitamin C)
  • Erhöhte Fettverbrennung in den Muskeln (L-Carnitin-Produktion)
  • Schutz gegen Nervenschädigungen (Vitamin B3 und B6)
  • Bessere Verarbeitung von Kohlenhydraten und Eiweißen (Vitamin B3 und B1)
  • Erhöhte Konzentration (Vitamin B2)
  • Schutz für Herz und Gefäße (Omega-3-Fettsäuren)
  • Unterstützung des kardiovaskulären Systems
  • Grundbausteine für Enzyme (Magnesium, Zink, Kupfer)
  • Regulierung des Wasserhaushalts (Kalium)
  • Weiterleitung von Reizen innerhalb der Nerven (Kalium)
  • Aufrechterhaltung der Darmflora

Anwendungsgebiet und Nutzung der Acia-Beere

Die Acai-Beere gilt mittlerweile als eines der beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel, da die Frucht viele lebenswichtig Inhaltsstoffe von Natur aus mitliefert. Ebenso ist die Superfrucht für die Forschung interessant. Durch den hohen Gehalt an Antioxidantien, stellten Forschungsgruppen aus Florida fest, wurden lösten 86% der Leukämiezellen einen Selbstzerstörungsprozess aus! Es bedeutet zwar nicht, dass Acai-Beeren Leukämie heilen können, allerdings wirken die Beeren extrem positiv und das auch auf anderen Krebsarten. Als Beispiel kann hier eine Rückbildung von Tumoren gegeben werden, die wahrscheinlich auf die zytostatische Wirkung von Antioxidantien zurückzuführen ist. Da es allerdings in der Praxis nicht genug Untersuchungen und Studien dazu gibt, kann man die Beere nicht als alleiniges Krebsheilmittel bezeichnen.

Weiter wirken sich Acai-Wirkstoffe auch definitiv positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus.Die Omega-3-Fettsäuren von Acai sorgen für eine gute Durchblutung und haben eine präventive Wirkung bei der Entstehung von Herzrhythmusstörungen und koronaren Herzkrankheiten. Außerdem wirkt Acai positiv auf den Blutdruck und die Gefäßfunktionen. In Südamerika gilt die Acai-Frucht auch als natürliches Aphrodisiakum und vor allem Männer profitieren von der potenzsteigernden Wirkung.

Das Wort zum Schluss

Also wie wir jetzt aufgezeigt haben, hat es die Acai-Beere wirklich in sich! Alleine schon die Tatsache, dass die Beere soviel wichtige Inhaltsstoffe enthält hat diese Frucht es zurecht verdient "Superfood" genannt zu werden.

Wer noch mehr über die Frucht Acai erfahren möchte, kann sich gerne bei unserem Team von Kamasha-Versandhandel melden. Wir helfen natürlich immer gerne, wo wir nur können.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
X_165_9.jpg Acai, 100 Kapseln je 350 mg
Artikelnr.: X-165

Merken
27,90 € *